C-Wurf  März 2016      ... alle Welpen sind vergeben ;-)...

Geburt:  31 . 05 . 2016Gewichtstabelle C-Wurf
   

                     Miss Red Res.    Mr.BlueRes.        Mr.GreenRes.    Miss ViolettRes.       Mr. YellowRes.

                     Cleopatra                  Cuno                            Carlos                       Cora-Lee                        Choice-Yellow

 

Geburt    ... 320 .....................        320 ...................       260 ....................           324 ..................              364........


1.Tag       ... 332 .....................       325 ...................        287 ....................          336 ...................              375........


2.Tag       ... 357 ....................        353 ...................        308 ....................           373 ...................             395........


3.Tag      ... 387 ....................         401 ...................        348  ...................           408 ...................             433........


4.Tag      ... 446 ....................          463 ...................        385 ...................            457 ..................              477........


5.Tag      ... 483 ....................          516 ...................        425 ...................             493 .................               528 ....... 


6.Tag      ... 529 ....................          562 ...................         464 ..................             531 .................               600 .......

 
1.Woche ... 560 ....................          600 ...................         525 ..................             590 .................               670 .......   
2.Woche ... 933 ....................        1057 ...................         840 ..................             912 .................             1125 .......      Wurmkur  
3.Woche ...1103....................        1215 ...................         980 ..................            1022.................             1255 .......  
4.Woche ...1617....................        1770 ...................        1378 .................            1435.................             1819 .......      Wurmkur   
5.Woche ...2035 ...................        2313 ...................        1788 .................            1850.................             2450 .......   
6.Woche ...2660 ...................        2810 ...................        2230 .................            2375.................             3030 .......       Wurmkur    
7.Woche ...3230 ...................        3600 ...................        2900 .................            3000.................             3850 .......   
8.Woche ...3700 ...................        4190 ...................        3360 .................            3450.................             4560 .......       Impfen&Chippen  
9.Woche ...4100 ...................        4800 ...................        3800 .................                                                  5200 .......    
10.Woche                                      5900 ...................        4900 .................                                                  6100    

 

Miss Red      = Cleopatra...Rufname Cleo....heißt=Ruhm des Vaters und war eine ägyptische Königin ( Cleo die Königin)

Miss Violett = Cora-Lee...Rufname: Cora...heißt Herzchen....Lee heißt=liebt Wiese und Wald. ( Herzchen auf der Wiese )

Mr. Yellow  Choice-Yellow...Rufname Yellow...Glücksfarbe des Chefs...steht für Freude,Glück u.Zuversicht...Choice= 1.Wahl,auserlesen.( Yellow das Glückskind)

Mr.Blue       = Cuno...kommt von Kunibert...der glänzende Tapfere und Kühne....einst ein Bischhof im 7.Jh... ( Cuno ein glänzender Held

Mr.Green    = Carlos... bedeutet freier Mann, im span.= ein Beschützer,der Ehrliche. Bekannt in Deutschland von "Karl den Großen"(Carlos der große Beschützer)

                                         Tipps an meine Käufer zur Gesunderhaltung der Bärchen  

Bitte lasst meine Bärchen nicht aus öffentlichen Wassernäpfen saufen. Solche stehen gerne in Tierarztpraxen,  Zooläden, Gartencentern usw. Nehmt lieber selber Wasser und Napf mit, wenn ihr länger unterwegs  seid. Diese Wassernäpfe sind wahre Giardien-Verteilerstellen!

-lasst Eure Bärchen nicht an Hundehaufen schnuppern. Das tun sie natürlich und ganz zu verhindern  wird es nicht sein. Wenn ihr es seht, holt sie aber weg. Denn Schnuppern reicht schon für eine  Infektion. Auf keinen Fall sollten Eure Welpen den Kot von anderen Hunden fressen! 

-natürlich haben die Welpen grosses Interesse an anderen Hunden. Solange sie aber noch keinen  abgeschlossenen Impfschutz haben (erst einige Tage nach der zweiten Impfung in der 12. Woche!)  würde ich nicht unbedingt sehr stark frequentierte Hundewege gehen. Lasst sie nur mit Hunden spielen,  die ihr kennt. Hundeschule ist ebenfalls aus diesem Grund erst ab der 12. Woche zu empfehlen!

-solltet Ihr eine Welpenspielstunde besuchen wollen, achtet unbedingt darauf, dass es kein wildes  Gerenne bis zur völligen Erschöpfung wird. Es genügt völlig, ab der 12. Woche einen guten Welpen-  Grundkurs zu besuchen.

 Gute Hundeschulen trennen auch Gross- und Kleinhunderassen. Es kam schon oft bei kleineren Rassen  zu schweren Verletzungen wenn die grossen Bomber ungestüm auf sie gesprungen sind. Klar können die  Hunde dafür nichts, aber die Hundeschulen-Betreiber wissen das!

-im ersten Lebensjahr muss der Welpe bzw junge Hund hauptsächlich wachsen und reifen. In dieser  Zeit kann man so gut wie niemals zu wenig machen, aber man kann ihr sehr schnell und leicht  überfordern. Als Faustregel für die Gassigänge sind: 1 Minute pro Lebenswoche. Mit Euren jetzt dann  bald 9 Wochen alten Welpen könnt ihr also am Stück etwa 9 Minuten gehen. Mehr wird auch  bestimmt nicht drin sein, die Welpen werden sehr schnell müde. Im Spiel mit ihren Geschwistern geben  sie 15 Minuten Vollgas und schlafen dann mehrere Stunden. Wenn Ihr grössere Ausflüge plant,  nehmt einen Bollerwagen mit  oder tragt sie... Die werden aber sehr schnell  ganz schön schwer und da ist der Bollerwagen eine wirklich tolle Alternative. 

Wichtiges vor dem Kauf meiner Welpen-Kinder.........siehe unter Allgemeines meiner Zucht

21.8.16  Heut war der Tag,vor dem ich mich sehr gefürchtet habe. Und es kam wie befürchtet, Yellow zog aus und bei mir regnete es in den Augen.  3 Wochen länger mit ihm zusammen sein zu dürfen war super wunderschön...ich möchte es nicht missen, nein auf keinen Fall...das schlimme ist nur, ich tät ihn am liebsten selbst behalten. Aber ich weiß, es geht nicht. Sein neuer Chef kam mit seiner Tochter Juli für 3 Tage nach Berlin...nicht um Berlin zu besichtigen...nein nur für Yellow wollten sie da sein. Wir hatten einen sonnigen Freitag Nachmittag mit Eis schlecken, dann am Samstag verbrachten wir am Tegeler See an den Dampferanlegestellen vorbei über die Sechser Brücke und zu unserem Geheim Tipp ans Ufer wo wir die Hunde frei rumlaufen ließen. Dort ist das Ufer schön flach um Hundebaden -toben-spielen usw zu lassen. Anschließend lud uns der Chef zum itl.Essen ein....nochmals herzlichen Dank...so ging der Samstag zu Ende. Dadurch, das wir viele viele Stunden unterwegs waren musste Yellow ab und zu getragen werden. Damit war das eine gute Eingewöhnungszeit für Yellow und Chef. Er kam ein wenig ins schwitzen...nicht nur von der heißen Sonne...nee nee das 8 kg Paket hatte es in sich.  Ja und nun der Sonntag,: früh um 7.30 hieß es 1 Std Gassi gehen, damit Yellow etwas schläft im Auto, denn um 9 Uhr war der Abschied............die große Reise geht nach Bayern, unweit von seiner Schwester Cora,  im Städtchen Olching, dort wird Yellow ein Revier bewachen.

Mach`s gut mein Großer, bald sehn wir uns wieder ;-) in 6 Wochen hab ich gehört machst du Urlaub an einem See ganz hier in der Nähe und dann besuchst du uns.Ich weiß, du wirst es gut dort haben. 1 Haus,1 Garten, 1-? Hundefreunde, Wald ,Wiese, Felder, auch eine Welpenschule darfst du besuchen und das Schönste ist, du darfst immer bei deinem Herrchen sein. Seine Arbeitsstätten sind viele Gärten und du hilfst deinem Chef bei der Arbeit. Mach es so wie hier bei mir...wenn ich Holz gestappelt habe....du hast es umgestappelt, hab ich Blumen gegossen...du hast das Wasser versucht zu stoppen, hab ich den Weg gefegt...du hast den Besen geschnappt,weg gezogen, und durch den ganzen Garten mit gerobt . Ja mein Großer, du warst einmalig drollig. Ich vermisse Dich jetzt schon.

Jetzt ist es endgültig ruhig geworden, so hat uns nun auch der letzte Welpe Yellow verlassen und wie auch die Anderen ist er gut in seinem neuen Zuhause angekommen.Wir werden alle unsere Welpen sehr vermissen, freuen uns aber liebe Menschen gefunden zu haben, die mit der gleichen Begeisterung wie wir für diese tolle Hunderasse brennen und sich mit großer Freude unserer Kleinen angenommen haben.

Diese Seite wird nun geschlossen, denn es wird vieles Neues geben von Allem. Ich werde Euch weiterhin gern berichten, was alles bei uns Aufregendes passiert.

12.8.16  Jetzt rennt die Zeit davon, Yellow wird in 1 woche abgeholt. Seine neuen Chefs warten schon seid Januar auf ihn und können es kaum noch erwarten. Yellow jedenfalls, gibt noch richtig Gas hier und tobt wie ein Wilder mit Bella.

7.8.16  Um Yellow die Wartezeit zu versüßen, sind wir heute zum Tegeler See an die Malche gefahren. Das ist nur 10 Minuten Autofahrt ganz nah von unserem zu Hause. Da lernte er Damfer, Schwäne, viele Fahradfahrer und einige Hunde kennen, die ihm allerdings nicht interessierten, lieber bei Mama und Schwester bleiben. Da Yellow eine Wasserratte ist, so vermuteten wir, wurde das auch bestätigt. An einer leichten Böschung konnte die Hunde-Familie sich erfrischen und ihren Spaß genießen.

5.8.16  Yellow wie gelb, gelb wie Sonne, Sonne wie Sonnenschein...ja das ist Yellow der Sonnenschein. Er darf noch 2,5 wochen hier bei uns verweilen und mit Mama und stiefschwester zu toben. So dachte ich jedenfalls, aber beide Großen haben die nase voll von anspringen,knabbern,kratzen,aus dem Schlaf geholt werden. Nur mama putzt des öfteren Yellows Ohren,Zähne ,Augen und Nase. Manchmal lässt sie sich auch auf ein Spielchen ein. Wir gehen jetzt öfter mit alle 3 Gassi und der 1.Waldspaziergang war auch schon. Das war ein tolles Erlebnis für Yellow. Kurz aber schön. Denn nach 15 Minuten merkte ich das alles langsamer wurde und wir fuhren mit dem Auto wieder heim. Vorher waren wir ja noch mal beim Tierarzt damit Yellow ein positives Erlebnis in Erinnerung behält. Wir gingen nur auf die Waage....mit dem Ergebnis : 5200 gr. ......er wächst und gedeiht hervorragend ;-)

2.8.16  Nun war es soweit....4 unserer 5 Bärchen haben uns am letzten Wochenende verlassen. Es wird Zeit, Abschied zu nehmen...

Meine lieben Bärchen, vielen Dank für die wundervolle Zeit.Die geht nun zu Ende, und es ist soweit: Ein neues Zuhause für Euch wird es geben,das Allerbeste für Euer Leben. 

Ich weiss bestimmt, ihr findet dort Euer Glück.Vielleicht denkt ihr noch manchmal an uns zurück.Für immer wird unsere Tür für Euch und Eure Familien offen steh´n. Und irgendwann wollen wir uns alle wiederseh´n. 

Bis dahin werdet stark und gross!Mit Euch im Haus ist immer was los!Viel Gesundheit und eine glückliche Zeit, ich weiss, ihr seid nun für´s Leben bereit!

Ihr werdet wachsen und lernen, Schritt für Schritt, und ein Stück meines Herzens geht mit Euch mit.Seid meist artig und brav -doch manchmal drunter und drüber-ihr seid schliesslich waschechte weiße Großspitze! 

Bei liebsten Menschen werdet ihr zuhause sein-sie lassen mit Euch das Glück herein! ................Eure Monika - Züchterin

Carlos ist ne obercoole Socke,lebt mit 2 weiße Großspitz Rüden Guevara  von Exmoor Freilingen & Kalle zusammen. Beobachte dort gleich gern die Ameisen und die Piepmätze an der Futterstelle. Auf seiner Fahrt, ca 300 km, ins neue Leben hatte er sogar eine echte Wiese im Auto.Dort angekommen spielte er gleich mit Guevara,genannt Gandalf.Bald geht Carlos in die Welpen Schule. Auch er strebt mal mehrfacher Papi zu werden.

Cleopatra, genannt Cleo hat sich gleich bei der Ankunft das Katzenspielzeug geschnappt. Sie begutachtete sofort das halbe Haus, ist ein Riesenhaus, und beobachtet gern die Kinder beim Trambolin springen. Zur Zeit gibt es dort noch einen Gasthund, der Cleo bestimmt das Gassi gehen zeigen wird. Auch ihre Heimfahrt ,ca 300 km, verlief super entspannt.Evl. soll auch sie mal eine gute Mamy werden.

Cuno war auf seiner Fahrt, ca 300 km, hellwach und entspannt. Zu Hause angekommen hat er alles neugierig angeschaut und den Garten erkundet. Dann aber fiel er in einem Dauerschlaf und wer weiß von was er wohl träumte. Cuno wird die Welpenschule bald kennen lernen. da wird seine neue Familie viel Spaß mit ihm haben.In seinem Ort leben noch 2 weiße Großspitze, vieleicht kreuzt sich deren Weg mal. Ich drück die Daumen.

Cora-Lee, kurz Cora genannt, wurde in ihrem neuem zu Hause gleich vonm weißen großspitz Snoopy vom Berg sonnenhof empfangen. Ohne Probleme hat Cora die weite Fahrt, ca 600 km, ins neue Leben überstanden. natürlich wurden auch Pausen zwischendurch gemacht. Vieleicht wird sie mal eine gute Mamy.

1.8.16  Bevor 4 unserer Welpen uns am Wochenende verlassen haben, mussten natürlich die letzen Fotos gemacht werden. Alle 5 Bärchen samt Mamy und gr.Schwester waren den ganzen Tag im Garten, toben schlafen,toben schlafen im Wechsel . so wird die Trennung auf der Fahrt in die neue Heimat verschlafen werden. Jetzt aber sollten sie die Gemeinsamkeit noch mal so richtig ausleben.Diese tolle Zeit geht nun leider zu Ende. Es ist wieder ungewohnt still im Haus. Zuner 5. Welpe, der Größte bleibt aber noch 3 weitere Wochen. So können wir die noch verbleibene Zeit mit ihm geniesen. ich hoffe dieser Abschied wird uns nicht zu schwer fallen. Er ist wie Balou der Bär vom Disneyland. Immer gut drauf,gemütlich und entspannt. Gern hätt ich ihn behalten...Kopf sagt nein...Herz sagt ja....aber er ist seid 8 monate schon versprochen und wird Bayern bereichern mit einem stattlichen, gutmütigen, großen,weißen Großspitz Rüden.

24.7.16  So langsam naht das Ende. Ein ereigisreicher Tag geht zuende für die Bärchen. Sie haben heute gelernt, über Gitter und einen glatten Deckel zu laufen. Und sie haben Fussball gespielt! Die Welpenmappen sind nun fast fertig. Ebenso die Verträge. Fehlen nur noch die Ahnentafeln (die werde ich euch nachsenden müssen). Sehr gerne gehen die Bären in den Garten. Und zwar so ca 3-5 mal am Tag. Jedesmal danach machen sie eine grosse Dreckstrasse ins Wohnzimmer. Ich erwähne das nur, weil ich weiss, dass auch viele Hundehalter, die noch überlegen, ob sie züchten wollen, Wurftagebücher von anderen Züchtern lesen. So toll es ist den Wurf täglich zu begleiten und mit den Hunden zu leben, so anstrengend ist es auch. Es ist ein 24-Stunden-Job und das ohne Ausnahme. Hygiene ist sehr wichtig, dass die Welpen gesund bleiben. Somit verbrauchen wir so 3-5 Kübel Putzwasser pro Tag. Das entspricht ca 1,5 Flaschen Sagrotan-Allzweickreiniger pro Woche. Die Waschmaschine läuft 3 mal am Tag allein nur für die Hunde.

Die Babys wollen gefüttert, gebürstet und betüddelt werden. Sie möchten spielen und suchen den menschlichen Kontakt. Es ist eine wundervolle, grosse Aufgabe. Der Aufwand ist allerdings ebenfalls beträchtlich. Es steht natürlich jedem frei, es zu versuchen. Aber gut überlegt will es sein! Nichts für schwache Nerven und sehr pingelige Leute. 

Wenn man das allerdings annehmen kann und damit umzugehen weiss, eine der schönsten Aufgaben überhaupt! 

Wir machen das auf jeden Fall wieder. Ich hab richtig Feuer gefangen, trotz der durchwachten Nächte, der Pfützen und Häufchen im Wohnzimmer... Die kleinen schwarzen Näschen, der unglaublich niedliche Welpenduft, die tapsigen Pfötchen und das megaweiche, plüschige Fell wiegen das 1000 mal auf. 

23.7.16                                              Impressionen

22.7.16  Esther und ihre 4 Kinder kam uns besuchen. Sie ist die Chefin von Bonita Ida aus dem B-Wurf. Esther kam mit dem tollen Knipser und machte wunderschöne Fotos. Ich werde die Fotos in den nächsten Tagen einstellen wenn die Welpen mal hoffentlich schlafen.Ich bin ihr unendlich dankbar für ihre Unterstützung und freue mich über ihre zahlreichen liebevollen Kinder.Eigentlich wollten wir mit den Welpen einen Versuch starten mit der Leinenführigkeit. Aber es war wirklich nur ein Versuch. Wir kamen nur ca 1-3 Meter. Mehr ging nicht. So werden wir den heutigen Tag das Ganze wiederholen. Dafür gelang uns nach mehreren Ansätzen doch noch wenigstens ein Gruppenfoto, das ich euch nicht vorenthalten möchte. 

18.7.16  Unser Choice-Yellow ist mein Knuddelbär geworden. Anfangs trieb er mich zur Weißglut...jetzt entwickelt er sich zu einem richtigen Knutsch-Bärchen. In der Ruhe liegt die Kraft, könnte das Motto von Yellow sein. Yellow ist ein ruhender Pol, er liebt seine Rituale, seine Ungestörtheit und braucht sein eigenes Tempo, um sich entfalten zu können. Denn ,wehe er fühlt sich getrieben, dann kann er brummen und mehr. Er scheint ein Genusstier zu sein – liebt das Leben und die schönen Dinge, natürlich seine Geschwister und vor allem ...mich ;-) Yellow ist ein Sunshine-Boy, der aufgeschlossen,kontaktfreudig zu ihm bekannten Menschen und freundlich ist.Sein Kuscheltier ist Winnie-Puuh.Winnie Puuh ist ein liebenswerter, gemütlicher Bär, der eine große Leidenschaft nicht nur für Honig hat. Jeder kennt ihn, den kleinen, dicken Bären, der ein bisschen tollpatschig, aber so überaus liebenswert ist.

18.7.16 Unser Cuno liebt es Zärtlichkeit und Streicheleinheiten zu bekommen, Freude pur. Er sucht Geborgenheit bei seinen ihm vertrauten Menschen...wehe andere kommen...dann fiepst er als würde man ihm böses. Ein Angeber ! Das legt sich, denn er ist ein wirklich charmanter Rüpel. Ein echter Charmeur. Ein Charmeur kennt seine Grenzen und weiß ebenso wie der Gentleman schweigend zu genießen. Er hat auch allen Grund dazu, hat er doch einen guten Ruf mit einer besonderen Bedeutung für die Hündinnen zu verlieren.  Erobert man sein Herz( das geht ganz schnell), wird er sein Leben lang ein Schutzengel der Familie sein. Im gewohntem Bereich ist er heiter,freundlich und an allem interessiert. Sein ewiges Lächeln verzaubert uns alle.

18.7.16  Unsere Cleopatra, kurz Cleo genannt ist einzigartig...wirkt sehr belustigend und aufgeschossen. Immer freundlich, ein richtiger Spaßvogel. Sie ist unser Harlekin.Sie könnte nicht nur im Zirkus auftreten, nein sie wird es eines Tages wirklich tun. Ihre neue Familie betreibt den Kinderzirkus Alegro und dort wird Cleo mal bestimmt eine große Nummer als auftretende lustige Figur. Sie ist ein Spaßmacher, Possenreißer. Man muß sie einfach lieb haben.

18.7.16 Unsere Cora-Lee, ihre Erscheinung ist märchenhaft. Sie wirkt sehr vertrauensvoll und und zeigt sich selbstsicher. Beim ersten Anblick erscheint sie sehr zart und zurückhaltend...dann aber beglückt sie mit ihrer ausgeprägten Stimme..."ich bin hier" Sie ist wie eine Fee. Feen werden überwiegend als heiter, besonders schön und niemals alternd beschrieben und darüber hinaus als glückbringend. All das spiegelt wieder, dass die Feen von ihrem Wesen her das gute Prinzip versinnbildlichen.

18.7.16 Unser Carlos ist wie ein Kobold. Er ist mal hier, mal da und wieder weg. Carlos mag lieber erst beobachten was die anderen Damen und Herren vorhaben. Dann entscheidet er selbst, ob er mitmischen will oder nicht. Vorher schaut er aber mich noch mal an...als ob er um Erlaubnis fragt. " Und ? Darf ich ?"Sein Menschenkontakt macht ihn zu einem liebenswürdigen Gesellen...schwanzwedelnd und neugierig ist er immer zur Stelle. Ein Kobold ist ein Hausgeist, der das Haus schützt, aber seine Bewohner gerne neckt, allerdings ohne Schaden anzurichten

17.07.16  Heute am Sonntag war Cuno dran. Seine neue Familie aus Burgdorf kam Cuno besuchen. Nachdem sie eine Übernachtung im Hotel machten, wollten sie schnell ihren Cuno sehen. wir hatten nette Gespräche und nachdem der Regen endlich aufhörte konnten wir für eine halbe Std in den Garten mit allen Hundis. Aber so richtig Lust hatten sie heute nicht zum spielen. Das muss wohl am Wetter liegen. sein neuer Chef, Chefin und Töchterchen konnten sich trotzdem an den Welpen erfreuen. Besonders angetan waren sie von unserer Amita, die sie mir zusätzlich abschwatzen wollten. Spaß ;-) die bleibt natürlich hier und nachdem Bella sich auch beruhigte ließ sie sich unendwegt krabbeln. Ja lieber Cuno, jetzt kennst du deine neuen Eltern...ich find sie toll. Seid 7 Monate warten sie auf dich und nun sind es nur noch 13 Tage, dann wirst du umziehen in ein schönes Haus mit Garten und viel Feld drum rum.

16.7.16  Vor 2 Tagen bekam unsere Cleopatra Besuch von ihrer netten Familie. Die Famile packte ihr Zelt ein und reiste für 3 Tage nach Berlin. Oh waren die Nächte kalt. Wir hatten nachts nur 10 Grad...das müssen richtige Naturanten sein, die dickes Fell haben. Sie kamen aus Horndorf, das liegt von uns aus gesehen ca 280 km vor Lüneburg nähe Hamburg. Dort bewohnen sie ein 300 Jahre altes großes Haus mit ihren 2 Kindern Ronja 15J. und Jule 4J. Nun fehlt ihnen nur noch unsere Großspitzwelpin Cleo zum Schafe hüten , Haus bewachen und natürlich zum schmusen.

15.7.16  Die Zeit rennt und rennt...wie furchtbar. 2 Würfe hintereinander...da gewöhnt man sich an Bäche die immer größer werden....an Würste die immer länger werden...an Quicken Quacken das immer lauter wird...an Schneeflocken die einem immer zwischen die Beine laufen....an Küsse die sehr naß sind...an 24 kleine Pfötchen,dessen Krallen schön über meine Haut ratschen...ich könnt noch viel viel viel mehr aufzählen...es ist eine wundervolle Zeit ,die ich mit Ihnen erleben darf. Am liebsten würd ich sie alle behalten. in fast 2 Wochen ziehen 4 meiner Rabaucken in die weite Welt, der letzte dann 3 Wochen später.

Nun aber befinden wir uns mitten in derSozialisationsphase. Wir werden demnächst folgende Punkte abarbeiten ( die hälfte ist bereits getan): Wichtige Punkte sind:

·        Kontakt zu Artgenossen
·        Kontakt mit Menschen aller Altersklassen
·        Anbieten von „ welpensicheren „ Spielzeug
·        Spiel mit Menschen und Artgenossen
·        Gemeinsame Fütterung der Welpen
·        Kontakt mit anderen Tierarten
·        Kontakt zur Außenwelt ( Kennenlernen von verschieden Geräuschen , Bodenuntergründen , Wasser sowie Alltagssituationen ermöglichen ein stressfreies Zurechtfinden im späteren Leben )
·        Autofahren, kleinere Ausflüge , Anlegen von Halsband und Leine
 
Nun aber zeig ich Euch mal wieder Fotos aus der letzten Woche. Wenn es jetzt manchmal etwas länger dauert, euch Bilder zu zeigen, das liegt bestimmt nicht an mir...nee nee nee, das sind die Krümel

12.07.16  Gestern hatten wir Besuch von einer netten Bekannten mit Kleinkind. Der kleine Jonathan verwechselte seinen Pool von zu Hause mit unserem Hundepool und plummste glatt hinein. Zum Glück waren die Temperaturen in Berlin angenehm und er nahm keinen Schaden. Trotzdem zogen wir ihn mit einem meiner T-Shirts an und Jonathan zog wie ein Schloßgespenst durch den Garten um mit den Welpen zu spielen. Das gefiehl auch den 2 Großen und 5 Kleinen. Wir hatten alle unseren Spaß. Na...und vom Spielhaus brauch ich euch nicht berichten...das gefällt doch jedem Kind. Sogar mir ;-)

3.7.16  Cora-Lee bekam heute Besuch aus Fürstenfeldbruck, in der Nähe von München.  Ihre neuen Chefs waren von Ihr völlig begeistert. Der weite Weg 600 km hin und 600 km wieder zurück an einem Tag war für die Familie völlig easy. Es gab viel zu quatschen bei Speis und Trank. Die Stunden verflogen wie im Fluge und es war als würde man sich schon mehrere Jahre kennen. Zu Hause haben sie noch einen weißen Großspitz Rüden ,der bei deren Sohn so lange untergebracht war. Für ihn gibt es heute noch eine Überraschung...eine Tüte voll weißer Wolle von Mama Bella. So darf er heute schon mal schnüffeln und süchtig werden auf Cora-Lee. 

1.07.2016 

Zeigt her eure Füßchen, zeigt her eure Schuh
und sehet den fleißigen Spitz-Mamy`s zu!
Sie putzen, sie putzen,
sie putze'n den ganzen Tag,
sie spielen, sie spielen,
sie spiele'n den ganzen Tag.

29.06.16  Wieder eine Woche um.  4 Wochen sind jetzt meine kleinen Scheißerchen , und das machen sie gut, üppig und oft . Sie wachsen und gedeihen nicht nur in die Höhe und Breite, nein auch ihr Selbstbewustsein ist schon gut ausgeprägt. Sie schmusen,rennen,kämpfen und wenn ich Glück habe, schlafen sie auch mal. Da die Produktion der Muttermilch langsam schwindet, bis schließlich die Milchbar geschlossen wird, müssen die Welpen beizeiten lernen, selbst feste Nahrung aufzunehmen.In dieser Phase beginnen auch die kleinen scharfen Welpenzähne durchzubrechen, eindeutig erkennbar das Bella, die das Säugen nun nicht mehr so genießt.Mit dem Wachsen der Zähne, beginnt die Entwicklung der Beißhemmung.Nachdem die erste Gewöhnung stattgefunden hat, bekommen meine  Welpen ihre erste Dosenfeuchtnahrung abwechselnd Brei, auch Rohfutter. Mit Anfang vierter Woche begann der Entdeckungsdrang so groß zu werden, dass sie prompt  ihr Welpenzimmer  mit unserer Eßecke tauschen wollten.

23.06.16  Der erste Ausflug mit meinen weißen Großspitz Welpen von Villa Bella Berlin mit 3,5 Wochen,  im Garten und die  1. Fütterung mit Rind im Brei . Bella und Amita helfen gern dabei.

19.06.16 Heute sind unsere Spitzbabys 19 Tage und es haben sich eine Menge Bilder angesammelt.

Mr. Green freut sich. jetzt hat auch er einen neuen Namen....Carlos.....und ein liebes frauchen dazu ;-)

15.6.16  Hilfe wie schnell die Zeit vergeht, 2 bis jetzt wundervolle Wochen sind vergangen, ich genieße alles und bin total HAPPY. Noch 7 Wochen darf ich mich an meine Zwerge erfreuen.  2 Welpis haben die 1000 ner erreicht, aber die Anderen sehen auch nicht grad unterernährt aus. Richtige Wonneprobben sind das und kräftige Stimmen haben sie auch. Wenn alle im Chor singen, könnte man einen Hühner-Chor draus machen. Dazu tanzen sie den Walzer... vor, seitwärts,rück...zwischendurch einige Hopser und Drehungen ;-) Besser als Fernseh schauen...das Life-Kino fasziniert  mich total . Beim tägl. Wiegen ist Akrobatik angesagt. Von stillhalten halten sie nix. Bella füttert mit Hingabe ihre Kinder, die wie eine Football-Gang auf sie zurasen, wenn sie in der Nähe ist. Danach geht Amita ihrer Arbeit nach  und wie abgezählt ,  putzt sie alle 5 Zwerge nacheinander. Ein super Team , die zwei Großen.

11.6.16  Wie jeden Tag ist mal wieder das Wiegen angesagt. Am 11. Tag versuchten unsere Welpen nun die ersten zaghaften Schritte in ihrem Welpennest und einer nach dem Andern  öffnen sich die Augen. Choice-Yellow war der erste gestern. Sie nehmen pro Tag zwischen 30 und 70 Gramm zu . Sie erproben nun ihre Stimme mit Jaulen, Bellen und Winseln. Alle haben Spaß daran, sich selbst zu hören . Besonders laut sind Choice-Yellow und Mr.Blue.Wie haben diese Racker alle in unsere Bella gepasst? Allein das ist auch schon ein WUNDER!!! Bella ist unglaublich. Sie lässt die Kleinen nicht aus den Augen. Für sie ist es jetzt zu einer 180%-igen “Lebensaufgabe” geworden. Kleine Mäuse, die ständig meckernd wieder gestillt werden wollen. doch nun macht sie zwischendurch auch Pausen und ruht sich vor dem Nest aus. Zwischendurch kommt dann Amita und putzt die Racker. Bella nimmt das dankend zur Kenntnis. Cora-Lee wiegt nun heute am 11.Lebenstag 740 gr.Choice-Yellow wiegt 905 gr. Cleo wiegt 742 gr. Mr.Blue wiegt 845 gr. und Mr.Green wiegt 662 gr.Bella wird mit Futter hochgepäppelt. Für uns ist es auch eine “rund-um-die-Uhr-Betreuung”. Wir schauen ständig auf den Wurf. Es ist immer einer da und passt auf. Und Amita freut sich über die vielen kleinen Mini Portionen. Sie bekommt natürlich weiterhin nur ihre 300 gr auf den Tag verteilt, Bella 800-900 gr. Sie muß schließlich für die Milchbar sorgen damit die Mäuse schön satt werden und weiter so pummelig aussehen.Man kann ihnen geradezu beim Wachsen zuschauen. Welch ausgeprägte neurologische Reflexe so ein Welpe mit nur 11 Tagen hat, finde ich außerordentlich beeindruckend.Meine Bande hielt von Anfang an nicht viel von Abnehmen, ganz im Gegenteil, der letztgeborene Rüde wiegt nach bereits nach 11 Tagen fast ein Kilogramm, ich weiß nicht, wo er hinwachsen möchte! So, ich werd mich nun wieder ans Nest machen und den Welpen dem Torkeln zuschauen, die eines alkoholisierten Menschen gleicht, aber dennoch nicht weniger lustig anzusehen ist.

8.6.16  Die 1. Woche ist schon vergangen. Die Sonne scheint, Mama Bella und Tochter Amita sind bestens drauf und ich hab gute Laune ;-) Was macht man da ??? Richtig : Bilder mit meinen 5 süßen Mäusen in weiß. Heute an ihrem 8 Lebenstag erfreuen sie sich bester Gesundheit. Die Äuglein sind noch geschlossen und hören können sie mich auch noch nicht. Ich weiß das, weil...wenn ich AUS rufe,das Quitschen wird manchmal ganz schön laut, dann hören sie trotzdem nicht auf, sondern legen noch ne Oktave drauf. Diese Biester !Seid dem 4. Tag legt sich  Bella, nachdem sie ihre Welpen gesäugt hat, auch schon mal vor die Wurfkiste und gönnt sich eine Pause. Sobald ein Welpe unruhig wird, geht sie zu ihm, um ihn zu versorgen. Diese Stillpausen können jetzt auch schon einmal 1 bis 1 1/2 Stunden betragen.Morgen werden die Welpen ihr Gewicht verdoppelt haben, was unsere Monster auch locker schaffen .  Die Mäuse machen ihre ersten noch sehr wackeligen Gehversuche. Wenn Mama Bella in die Wurfkiste geht, sind sie ganz aufgeregt und hängen schon, bevor sich Bella überhaupt hinlegen kann, an den Zitzen. Und dann geht der "Kampf der Gladiatoren" erst richtig los - es wird geschupst und gedrängelt, gefiept und gejammert, jeder will nach hinten an die besten Zitzen.  Ab und an muss ich dann doch  eingreifen und den Kleineren zu ihrem Recht verhelfen - die Dicken stöpseln sie mit ihren dicken Köpfen einfach ab.

04.06.16  Gestern waren meine Zwerge 3 Tage jung und ich konnte meine Begeisterung wieder mal nicht im Zaume halten. Jedes Mal das gleiche, ich mach mit Freude sooo viele Fotos, das ich mich zum Schluß nicht entscheiden kann, welches ich euch zeige. So stell ich sie halt in einem Album und Ihr könnt alle sehen. Ihr müßt mir recht geben, die Auswahl würde auch Euch schwer fallen ;-) Ansonsten kann ich nur positives berichten. Die dicken Zwerge wachsen und gedeihen bestens. Allerdings, sie sind auch schon sehr lautstark :-( Quitschen,grunzen,murmeln und auch bellen kann man schon wahrnehmen. Da ich bei Ihnen schlafe werde ich des öfftern auch geweckt. Ich brauch kein Wecker stellen ! Mit den Fotos in der kommenden Woche halte ich mich ein bischen zurück, sonst ist die Homepage vor Abgabe der Zwerge übervoll. Tschüß bis bald. Und eine schöne Woche ;-)

2.6.16  2 Tage sind meine Mäuse und noch darf ich Meine sagen ;-)   Es ist wieder mal unglaublich wie schnell sie wachsen. Im Eiltempo werden sie breiter,länger,das Fell ist gewachsen, das Pigment kommt jeden Tag mehr, manchmal werden an einem Tag gleich 2 Fußballen schwarz und einige haben schon schwarze Lippen bekommen. Ich kann gar nicht so schnell knipsen, wie die Mäuse sich verändern.....Hinter mir hör ich gerade was quitschen...Moment bitte...muss mal kurz acht geben............alles in Ordnung, Yellow bekam nur nicht so schnell seine Milchbar geöffnet. Er hatte vor 1 Std noch ein rosa Näschen und nun ist auch sie schwarz. Yellow wurde bereits schon von seinem neuen Chef ausgesucht. Er konnte es nicht abwarten. Yellow ist seine Glücksfarbe, und ich bin mir sicher, Yellow wird ihm Glück bereiten.

1.6.16  Mutti Bella,Tochter Amita,die Welpen und meine Wenigkeit haben die letzte Nacht tief und fest geschlafen.  Ich möchte mich auch noch ganz herzlichst für all Eure Glückwünsche bedanken und freue mich sehr darüber. Was die Arbeit betrifft, hab ich außer Schriftkram oder neue Decke auslegen, noch nicht viel Arbeit. Das erledigt Bella alles allein. Und wenn mal ein Baby quitscht, passiert häufig, dann ist Amita sofort zur Stelle. Zu Mittagessen gab es für die beiden Großen Rindfleisch mit Gemüse frisch vom Hundefleischer und heut Abend Pansen....mmmm...lecker Happi...Happi. Die Hauptbeschäftigung meiner Welpen besteht aus Fressen und Schlafen,Sie handeln rein aus ihrem Instinkt, dabei sind Augen und Ohren noch fest verschlossen und auch der Geruchssinn ist wenig ausgeprägt. Durch die Pendelbewegungen mit dem Kopf finden die Schätzchen schnell den Weg zur Zitze, wo sie bei Bella trinken, bis sie satt sind. Danach schlafen sie wieder, bis zur nächsten Mahlzeit. Im Grunde hat Mutter Natur die Welpen für diese erste Zeit perfekt ausgerüstet, denn jede weitere Entwicklung wäre in dieser Phase unnötig.meine Die instinktsichere Hündin übernimmt den anderen Part: Durch Zungenmassage des Bauches des Welpen stimuliert sie diesen zum Urinieren und Koten und entfernt damit gleichzeitig alle Ausscheidungen, um das Wurflager sauber und trocken zu halten. Außerdem,es gibt ja auch noch Tante Amita.

Das erste Video.

31.05.16  Hurra, wir haben 5 Welpen. Nachdem ich alles wieder geputzt habe und Amita neugierig erst um die Ecke schaute, dann weiter ans Welpenbett und nach 3 Minuten hat sie sich neben Bella gelegt und die Welpen mit trocken geputzt. Da können wir sehen, welche Vertrautheit zwischen Bella und Amita herrscht. Das ist einmalig und nicht gewöhnlich.  

26.04.2016  Nun ist es amtlich....Wir bekommen Welpen. Wieviel es werden wissen wir leider noch nicht. Da der Deckzeitpunkt sehr früh angesetzt war, vermuten wir eher das es ein kleiner Wurf wird. Aber wir lassen uns nicht entmutigen und warten auf die Überraschung, die uns Bella beschert. Wir freuen uns auf Ende Mai  und hoffen auf gesunde und hübsche weiße Großspitzbabys.

Am 27.03.16 wurde Bella sehr hibbelig und weckte mich, als wollte sie sagen :“Hey,Chefin...steh auf...es ist soweit.“ Dabei waren wir gestern noch beim Arzt, der eine gründliche Voruntersuchung tätigte und meinte...in 3-4 Tagen wär es evl. soweit. Da es aber Oster-Sonntag war, schönes Wetter, beschloß ich mit Bella und der Familie einen schönen Ausflug zu machen und ihr könnt Euch vorstellen, wohin. Richtig...der Ausflug ging zu Bent, einen wunderschönen Deckrüden, der im Fläming wohnt. Als wir ankamen, wurde Bella noch unruhiger und das Tor zum Pferdehof wurde geöffnet. Uns kam ein etwa 50 cm großer weißer Großspitz mit einer herrlichen Fellmähne entgegen. Bella rannte auf den Hof und Bent stürzte sich wie ein Wilder Hengst auf seine Braut. Die Hühner gaggerten,rannten davon,welche Bella noch nie kennengelernt hatte und gar nicht wahr nahm. Wie im Trans, völlig weggetreten, sah sie nur noch ihren Bent. Sie mochten sich auf Anhieb und es kam wie es sein soll, schon nach 5 Minuten zum Deckakt. 15 Minuten hingen sie zusammen und danach putze jeder alles was zu putzen war gründlichst...weiße Spitze wollen schließlich allen gefallen.Die Arbeit war getan und Bella meinte :“ So...nun ist gut,wir können gehen.“ „Ja Bella, du wolltest es diesmal selbst bestimmen und wollen dir glauben, das deine Entscheidung des Zeitpunktes, die richtige war.“ Die beiden darauf folgenden Tagen sind wir zwar noch mal hingefahren, aber Bella meinte die Hühner sind interessanter. Nun hoffen wir, das es trotzdem geklappt hat und wir viel kleine weiße Wonneproppen bei uns im Sommer im Garten herum toben können. In 4 Wochen wissen wir wir mehr...bis dahin...DAUMEN bzw. Pfoten drücken.

Bella van Millus

reinrassige weiße Großspitzhündin

48 cm

geb. 28.10.2010

HD-C      Prah-frei

vollzahniges Scherengebiss

VDH/FCI Vereinsmitglied VDH/Dsp.83207

Bent vom Vollblutarabergestüt Hoher Fläming

reinrassiger weißer Großspitzrüde

50 cm

geb.04.01.2008

HD-A

vollzahniges Scherengebiss

VDH/FCI Vereinsmitglied VDH/Dsp. 79721

powered by Beepworld